das Web

.. ich habe solange schon nimmer hier geschrieben, und doch so vieles ist wieder geschehen.

ein kleiner Netzfund soll kurz zeigen, das ich noch lebe und schreibe wenngleich ich auch nicht grossartig hier drin was mache. Aber die Eindrücke aus Kanna-Sensei WS an den Wiener Fesselspielen 2014 wollen erst mal verarbeitet sein..

 

Ich kann nur sagen , Akechi Kanna , der einstige Schüler von Akechi Denki Sensei beherrscht sein Metier

 

old scool Shibari

 

ich hoffe der Frühling wird noch viele Möglichkeiten bieten, solcherlei Bider selbst zu gestalten

 

bis dahin

 

Aloha..

 

MINO ( schon wieder auf Reisen ;) )

Erinnerungen

nun ist das Jahr 2014 in Windeseile herbeigerauscht. Ich hatte noch nicht mal Zeit mir einen passenden Beitrag zur Verabschiedung des alten Jahres 2013 zu schreiben.

Verschnupft und hustend ( wie immer mal wieder ) tippele ich diese Zeilen und stöbere dennoch fröhlich im Web herum. Dabei fand ich einige spannende Filmchen über Japan. eine erste Serie die lustig und spannend ist, stelle ich hier gleich mal ein.

Habt Spass.. denn fast genau so erlebte ich meinen ersten Besuch in Japan, sprich den Teil, den ich in Tokyo erleben durfte.

 

 

..und es gibt noch viel mehr. Ich könnte selbst kaum besser beschreiben ;)

 

 

MINO

Kyoto

einen besseren Kurzeinblick zu Kyoto als dieser Filmbeitrag kann ich auch nicht geben.

Es ist deshalb weiter ohne Worte einfach dem Film zu folgen..

und bald wird es einen Beitrag aus meiner Sicht geben

Hebari

Als ich eines Abend bei einem Training in Steves Dojo ganz überrascht *Nuit de Tokyo* und HEBARI ( David ) ankommen sah,  war ich zunächst etwas skeptisch. Die wollen doch nicht bei mir zuschauen ?
Aber ganz entwarnend dann die Einladung von Frank zu einem privaten Shibari/ Kinbaku Anlass in Tokyo. So kam ich mit vielen mir zum Teil bereits in anderen Anlässen bekannte Menschen erneut in Kontakt und war erstaunt, das sich diese alle hier zur Vorstellung des Japanischen Buches von Master K’s ” the Beauty of KINBAKU” treffen würden. Heute bereue ich , das ich keines dieser Bücher vom Meister selbst habe signieren lassen, durfte ich mich doch auch mit ihm einige Minuten intensiv über die Sichtweise und das Verständnis von KINBAKU und den vorangegangenen Darbietungen unterhalten.

theBeautyof Kinbaku

nach einem ersten Sake und kleinen , wirklich delikaten Sushihäppchen, folgten angeregte Gespräche  unter anderem auch mit David. Ein sehr angenehmer Mensch, mit dem Du in Sachen Shibari ganz ausgezeichnet Philosophieren kannst. Ideen austauschen und Konstrukte besprechen. Nun muss ich schauen, das ich im 2014  nach Sidney komme und somit nochmals einmal rund um die Welt fliege ;)

was er mir aber in einem Gespräch offenbart hat, und worüber wir recht lange diskutiert hatten, waren die verschiedensten als auch aktuellsten  Versionen der Teppo_Tsuris.

eine die er schon etwas länger baut ist diese hier und ich finde sie sehr elegant. Logischerweise dass meine einige Schleichen mehr hatte ;)

probierts mal aus und hinterlasst hier einen Kommentar zu euren Variationen und Erfahrungen

PS: bitte einloggen bei VIMEO , dann funzts  ;)

Lieben Dank

MINO

Kinoko Hajime

ein wohl sehr bekannter RopeArtist aus Japan ist Kinoko Hajime. Schon oft durfte ich Ihm  zuschauen und einige Male schon beiwohnen und meine eigenen Skills / Techniken und Ideen von ihm  beobachten und auf Optimierungen hinweisen lassen. Dies ist nicht immer einfach. Allein der Kommunikation wegen entstehen oft ganz witzige Dinge. Doch in Japan lernet ich auch einen sehr nachdenklichen Kinoko  kennen. Vielleicht mag er aber an diesem Abend auch etwas zerstreut gewesen sein.
Dennoch.. die Augenblicke mit ihm waren wenngleich recht kurz, doch mehr als nur die Schale Tee und der Sake.
Kinoko aber ist durch seine Art wie er Bondage betreibt , sein Verständnis darüber und seine lockere bisweilen echt verdreht witzige Art, eine echte Bereicherung die uns  Nachahmern und selbst Kreativen eine Stütze und Hilfe sein wird. Ich prophezeie hier vorsichtigeres mal, das er einer derjenigen sein wird, die Shibari durchaus auch aus dem Bestreben Shibari weiter zu entwickeln, in 20 Jahren einer jener Grossen sein wird, die wir heute bewundern und uns vieles abkupfern davon.

 

eine kleine Gedankenwelt hierzu habe ich euch als englisch untertitelte Videos eingestellt.

 

 

 

die Beiträge sind in Ruhe bei einer Tasse Tee genossen, sehr schön und informativ anzusehen.

 

Merci

 

MINO